Coach Home

Ökohof & Rittergut Daubitz

Geschichte des Rittergutes

Das Rittergut entstand im Zuge der deutschen Ostkolonisation zu Beginn des 13. Jahrhundert. Im Jahre 1381 wird das Gut Daubitz mit dem Adelsgeschlecht von Rackel erstmals urkundlich erwähnt. Es folgten die Adelsfamilie von Pentzig, dann die Familie Ziegel und Klipphausen, die 1720 auch das heutige Barockschloss errichten ließ. Schließlich ging das Gut in den Besitz der Familie von Roeder über. Ihm folgten die bürgerlichen Familien Böttcher und Christian Friedrich Rosch, der 1875-1895 den Schlosspark nach dem Vorbild des Fürst-Pückler-Parks in Bad Muskau anlegen ließ.

Ab 1895 ist das Anwesen im Besitz des Magistrats der Stadt Görlitz, der es zunächst verpachtet und später eine Ferienkolonie und ein Erholungsheim für Görlitzer Kinder einrichtet.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wird im Schloss ein Kinderheim eingerichtet, das bis 1977 besteht. Danach wird es als staatliches Kinderkombinat (Kindergarten) genutzt, das nach der Wende 1991 schließt.

1995 versteigert die Gemeinde Rietschen das Schloss an Freiherr von Gayling-Westphaal, der 10 Jahre später den Schlosspark dazu erwirbt und so die historische Einheit wieder herstellt.

Im November 2008 erwarben wir das gesamte Areal und bewirtschaften es seitdem.

Wohnen

Sehr schöne – ökologisch sanierte Wohnungen

Reiten

Eine Einheit zwischen Pferd und Reiter

Saft pressen

Natürliche Säfte ohne Zusätze

Hofladen

  • Saft in verschiedenen Sorten (Apfel, Apfel-Birne, Apfel-Birne-Quitte, Birnenquitte und Apfelquitte) erhältlich in praktischen Bag-in-Box (5 l) und Flaschen
  • selbstgeschlachtete Schafe, Enten und Hühner
  • lebende Schafe, Enten und Hühner
  • Hühnereier & Enteneier
  • Schaffelle
  • Honig von unseren Bienen
  • Bio-Heu und Bio-Silage
  • Baumsetzlinge (Ahorn, Eiche, Buche, …)
  • Marmeladen, Gelees, Kompotte und Sirups

Bei Interesse meldet euch gerne bei uns!

Übernachtung

Baude
  • Mit Schlafebene (6 Matratzen)
  • Mit Tresen
  • Mit Küche
  • Mit Ofen